Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Therapieform der chinesischen Medizin. Diese hat eine weit über 2000 jährige Tradition und betrachtet den Patienten in seiner Gesamtheit. In der europäischen Schulmedizin wird das zu behandelnde Symptom isoliert betrachtet. Die chinesische Medizin hingegen setzt sich immer mit dem gesamten Menschen auseinander. Ziel ist nicht die Befreiung von einem einzelnen Symptom, sondern die Gesundheit des Gesamtorganismus.

Akupunktur und Laserakupunktur

Der Unterschied zwischen der klassischen Akupunktur, bei der sehr feine Nadeln verwendet werden und der modernen Laserakupunktur liegt lediglich darin, dass die Nadeln durch den Laser ersetzt werden. Die Laserakupunktur behandelt die selben Punkte, die auch bei der Akupunktur mit Nadeln behandelt werden.

Die Vorteile der Laserakupunktur gegenüber der klassischen Akupunktur ergeben sich daraus, dass durch den Laser keine Verletzung der Haut verursacht wird. Dadurch ist diese absolut schmerzfrei und es besteht kein Entzündungs- oder Infektionsrisiko.

Hilft Akupunktur bei der Raucherentwöhnung?

Bei der Akupunktur zur Raucherentwöhnung werden hauptsächlich verschiedene Punkte am Ohr behandelt, die unter dem Begriff Suchtpunkte zusammengefasst werden können. Ob und wenn ja welche weiteren Punkte an Hand oder Körper zusätzlich behandelt werden, wird individuell für den einzelnen Patienten bestimmt. Die Stimulierung dieser Akupunktur-Punkte führt zu weniger Verlangen nach der Zigarette oder auch zu einer Aversion gegen das Rauchen.

Ein wesentlicher Unterschied von der Akupunktur zu anderen Methoden der Raucherentwöhnung ist die Behandlung der weiteren Auswirkungen. Meist handelt es sich dabei um das übermäßige Essverlangen, die auftretende Unruhe, Agressivität oder auch Schlaflosigkeit – immer in Abstimmung mit dem einzelnen Patienten.

Der Wille mit dem Rauchen aufzuhören ist wichtig

Aus dem Selbstverständnis der chinesischen Medizin ergibt sich die Notwendigkeit, dass der angehende Nichtraucher selber aktiv wird. Um einerseits die Akupunktur-Punkte genau bestimmen zu können und andererseits das Nachlassen des Rauchverlangens erfahrbar zu machen, ist es notwendig bereits 24 Stunden vor der Behandlung mit dem Rauchen aufzuhören.