Nikotinersatzpräparate

Um dem Raucher den Ausstieg aus seiner Sucht zu erleichtern, sind in Apotheken rezeptfrei sogenannte Nikotinersatzpräparate erhältlich, die das Auftreten von Entzugserscheinungen unterbinden oder zumindest stark vermindern. Am bekanntesten sind Nikotinpflaster und Nikotinkaugummi. Der Nikotininhalator ist zigarettenähnlich gebaut. Anstatt an der Zigarette wird am Nikotininhalator gezogen. Nikotinpastillen und Nikotinspray helfen ehemals starken Rauchern Entzugserscheinungen vorzubeugen.

Was beinhalten Nikotinersatzpräparate?

Die Bezeichnung Nikotinersatzpräparat ist irreführend, da der enthaltene wirksame Stoff Nikotin ist. Der wesentliche Unterschied zum Nikotinkonsum durch Rauchen liegt vor allem in der Tatsache, dass Nikotin allein deutlich weniger schädlich ist, als das Inhalieren des Tabakrauchs, in dem viele weitere Substanzen enthalten sind.

Dazu kommt, dass durch das Rauchen von Zigaretten die Wirkung von Nikotin im Körper bereits nach 7 Sekunden einsetzt. Bei der Verwendung von Nikotinersatzpräparaten wird das Nikotin deutlich langsamer freigesetzt. Damit wird die Suchtgefahr auf nahezu nicht vorhanden herabgesetzt.

Da der enthaltene Wirkstoff dennoch ab einer Dosierung von ca. 1mg je kg Körpergewicht tödlich sein kann, sind diese Präparate unbedingt für Kinder unerreichbar aufzubewahren.

Wie helfen Nikotinersatzpräparate dabei Nichtraucher zu werden?

Wichtig ist, die notwendige Dosierung individuell richtig zu bestimmen. Dabei können sowohl der Arzt, als auch der Apotheker helfen. Vor allem hat sich die Kombination von relativ kurzfristig Nikotin freisetzenden Präparaten wie Nikotinkaugummi und Nikotinpastillen mit dem Nikotinpflaster in Studien als besonders wirksam gezeigt. Das Nikotinpflaster gibt besonders langsam aber gleichbleibend Nikotin ab, so dass diese dauerhafte "Grundversorgung" den Nikotinspiegel nie kritisch abfallen lässt.

Welche Nikotinersatzpräparate gibt es?

Je nach Rauchverhalten und individuellen Präferenzen kann der Rauchstopp-Willige die für ihn passende Form des Nikotinersatzes wählen. Auch hier ist ein Gespräch mit dem Arzt oder dem Apotheker oft sehr hilfreich.

Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind:

  • Nikotinpflaster
  • Nikotinkaugummi
  • Nikotinpastillen
  • Nikotininhalator
  • Nikotinspray