Nichtraucher - Raucher
Verständigung statt Konfrontation

Dass Rauchen schadet und Nichtraucher gesünder leben, lässt sich an jeder Ecke lesen und wird wohl von den wenigsten bestritten. Aber nicht Wissen allein bringt den Menschen weiter, das was er weiß muss ihm auch bewusst werden

So wie es dem Raucher auf seinem Weg zum Nichtraucher hilft, Abhängigkeit und Schädlichkeit zu verstehen, wenn er sich mit der Wirkung von Tabak, Nikotin und den Zusatzstoffen, die die Zigarettenindustrie dem Tabak beifügt auseinandersetzt, so kann es dem Nichtraucher helfen, seine rauchenden Mitmenschen zu verstehen, wenn er sich ihre Motivation, ihr Selbst- und Weltbild einmal vor Augen führt.

Höre doch endlich mit dem Rauchen auf!

Leider ist die Diskussion von Nichtrauchern und Rauchern meist von Konfrontation geprägt. Dabei nimmt sich der Nichtraucher die für den noch rauchenden Mitmenschen so wichtige Möglichkeit zur Überzeugung und Hilfe, die ihm eine kooperative Gesprächsführung bieten würde.

Auch wenn Rauchen schadet, so hat es dennoch Kultur, Geschichte, eine lange Tradition. Wenn man sich damit auseinandersetzt, zeigt sich dem Nichtraucher wie dem Raucher, welche Abweichungen von den ursprünglichen Formen des Rauchrituals zu den gesundheitlichen und gesellschaftlichen Problemen geführt haben, die nicht erst in unserer Zeit erkannt worden sind. Denn auch die Argumente der Nichtraucher haben eine lange Geschichte.

Rauchen hat eine lange Tradition

Traditionen des Tabakkonsums waren in den Kulturen sowohl von Nord- als auch Südamerika verbreitet bereits vor Jahrtausenden etabliert. Tabak wurde als spirituelle Droge oder für medizinische Zwecke verwendet. Darstellungen rauchender Maya-Priester werden auf 600 bis 500 v.Chr. datiert.

In einem Exkurs zu den Ursprüngen des Rauchens werden einige spirituelle Grundgedanken aufgezeigt. In anderen Menüunterpunkten wird der Weg des Tabaks nach Europa nachgezeichnet und dabei verdeutlicht, wie stark von Beginn an, ökonomische Interessen einzelne Menschen zu Wegbereitern des Tabakkonsums machten. Ein kleiner Ausflug in die Botanik soll die gegebenen Informationen abrunden.